Häufig gestellte Fragen

Willkommen auf der Seite für die häufig gestellten Fragen (FAQ). Unten finden Sie Antworten auf die häufigsten Fragen von Besuchern dieser Website. Falls Sie zu Ihrer Fragen keine Antwort auf dieser Seite finden, senden Sie uns eine E-Mail oder rufen Sie uns an.

Ist Bogenschießen nicht ein sehr teurer Sport?
Bogenschießen ist nicht nur für Leute mit dickem Geldbeutel geeignet. Die ersten Schnupperstunden könnt ihr bei uns mit Vereinsbögen mitmachen und wenn ihr dann festgestellt habt, wieviel Spaß es wirklich macht, kann man sehr preisgünstig die Bogenausrüstung bei Bogensporthändlern leihen. Ein Einsteigerbogen kostet um die 35,- Euro im halben Jahr. Dazu muss man allerdings die Pfeile und die Schutzausrüstung (Fingerschutz, Armschutz) kaufen. Das sind dann einmalig erstmal nur etwa 30,- bis 40 Euro.

Sollte ich mir nicht gleich einen eigenen Bogen kaufen?
Das ist nicht anzuraten, denn erfahrungsgemäß stellt sich erst nach einiger Zeit heraus, welcher Bogentyp zum Schützen passt. Zudem baut sich auch erst nach einiger Zeit (in den ersten 1-2 Jahren) die Muskulatur vollständig auf, sodass ein zu früh gekaufter Bogen sehr schnell zu schwach würde. Ein zu früh gekaufter starker Bogen könnte zu Gelenk- und Muskulaturproblemen führen und vermittelt auch nicht den Spaß, den ein passender Bogen bietet. Bei Mietbögen kann innerhalb der Mietzeit ohne weitere Kosten ein Wurfarmtausch stattfinden und der Bogen mit der Muskulatur “mitwachsen”.

Ist Bogenschießen schwer zu erlernen?
Unter sachkundiger Anleitung kann man beim Bogenschießen sehr schnell zu guten Erfolgen kommen. Dennoch gehört das Bogenschießen zu den bewegungstechnisch anspruchvollsten Sportarten und eine gut ausgebildete Muskulatur sowie eine sehr gute Muskelkontrolle sind erforderlich um Spitzenergebnisse erreichen zu können.

Ab welchem Alter kann mein Kind mit dem Bogenschießen beginnen?
Das hängt sehr stark von der körperlichen Entwicklung ab und muß im Einzelfall mit einem Trainer besprochen werden. Wichtig ist, dass ein Bogen zur Verfügung steht, der das Kind körperlich nicht überfordert. Als Anhaltswert kann man sagen, daß Kinder bereits ab 10 Jahren mit dem Bogensport beginnen können. Rein rechtlich gibt es keine Einschränkungen, weil der Bogen in Deutschland nicht unter das Waffenrecht fällt.

Ist der HSV Stöckte ein Schützenverein?
Der HSV Stöckte ist ein ganz normaler Sportverein mit einem umfangreichen Angebot an Sportarten für den Breitensport. Die Bogensportgruppe ist jedoch an die deutschen Schießsportverbände angeschlossen, damit wir an den entsprechenden Wettbewerben teilnehmen können. Da der Bogen in Deutschland als Sportgerät eingestuft ist und nicht unter das Waffenrecht fällt, ist es nicht erforderlich in einen Schützenverein einzutreten und wer eine Alternative zu den eher traditionell ausgerichteten Schützenvereinen sucht, ist bei uns gut aufgehoben.